Dr. Mareike Fingerhut-Säck

Dr. Mareike Fingerhut-Säck

Fakultät für Humanwissenschaften (FHW)
Institut für Geschichte (IGES)
Gebäude 40, Zschokestraße 32, 39104 Magdeburg, G-40-178
Vita
  • geb. 1983 in Witten (NRW)
  • 2003 Abitur
  • von WS 2003/04 bis SS 2006 Studium der BWL (Bachelor) an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • von WS 2006/07 bis SS 2009 Studium der Geschichte und Germanistik (Bachelor) an der FGSE der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • von WS 2009/10 bis SS 2011 Studium der Eropäischen Kulturgeschichte (Master) an der FGSE der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • von WS 2009/10 SS bis SS 2011 wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl "Geschichte der Neuzeit (17. - 19. Jahrhundert) mit dem Schwerpunkt der Geschlechterforschung"
  • seit WS 2011/12 Doktorandin am Lehrstuhl "Geschichte der Neuzeit (17. - 19. Jahrhundert) mit dem Schwerpunkt der Geschlechterforschung"
  • seit Juli 2012 Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Sachsen - Anhalt
  • seit Januar 2015 Abschlussstipendium der Otto-von-Guericke-Universität
  • seit Mai 2015 wissenschaftliche Hilfskraft im Büro für Gleichstellungsfragen der Otto-von-Guericke Universität
  • seit 5.2.2016  wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl "Geschichte der Neuzeit (17. - 19. Jahrhundert) mit dem Schwerpunkt der Geschlechterforschung"

 

 

Forschung
  • Bachelorarbeit zum Thema: Gewalt an Frauen innerhalb und außerhalb der Ehe. Eine Quellenanalyse, basierend auf Konsistorialprotokolle der Stadt Zerbst (1764 - 1774).
  • Masterarbeit zum Thema: Pietistische Leichenpredigten?- Analyse einer spezifischen Memoria und ihrer medialen Funktionen.

  • Juli 2012 bis Dezember 2014 Stipendium der Landesgraduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt zum Thema: Pietismus „von oben“. Seine Einführung und Konsolidierung in der Grafschaft Stolberg-Wernigerode durch das Grafenpaar Sophie-Charlotte (1695-1762) und Christian Ernst (1691-1771) zwischen 1714 und 1771

Kooperationen
  •  Mitglied im Arbeitskreis historischer Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG)
Publikationen
  • "...daß die Glückseligkeit vieler andern Menschen zu befördern die besondere Bestimmung und Absicht Ihres Standes ist". Sophie Charlotte und Christian Ernst zu Stolberg-Wernigerode als Begründer des Pietismus in ihrer Grafschaft, in: Pecar, Andreas/ Zaunstöck, Holger/ Müller-Bahlke, Thomas (Hg.), Wie pietistisch kann Adel sein? Hallescher Pietismus und Reichsadel im 18. Jahrhundert (Quellen und Forschungen zur Geschichte Sachsen-Anhalts Bd. 10), Halle (Saale) 2016, S. 29-47.

  •  Tagungsbericht: Religion und Geschlecht. Epochenübergreifende Perspektiven, 11.10.2013 Jena, in: H-Soz-Kult, 04.12.2013. [Hier]

  • Sophie-Charlotte zu Stolberg-Wenigerode. Mitbegründerin eines herrschaftlichen Pietismus in ihrer Grafschaft. In: Evangelische Frauen in Deutschland e.V. (Hg.), "500 Jahre Reformation. Von Frauen gestaltet", 2014. [Hier]
  • Christian Ernst und Sophie-Charlotte zu Stolberg-Wernigerode als Begründer eines herrschaftlichen Pietismus in ihrer Grafschaft. In: Veltmann, Claus/Ruhland, Thomas/Müller-Bahlke, Thomas (Hg.), Mit Göttlicher Güte geadelt. Adel und hallescher Pietismus im Spiegel der fürstlichen Sammlungen Stolberg-Wernigerode, Halle (Saale) 2014, S.39 - 49.
  • Art. Stolberg-Wernigerode, Sophie Charlotte zu (1695-1762), in: Labouvie, Eva (Hg.), Frauen in Sachsen-Anhalt. Ein biographisch-bibliographisches Lexikon vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert, Köln 2016, S. 352-356.

  • Art. Stolberg-Stolberg, Sophie Eleonore zu (1669-1745), in: Labouvie, Eva (Hg.), Frauen in Sachsen-Anhalt. Ein biographisch-bibliographisches Lexikon vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert, Köln 2016, S. 345-346.

 

 

 

 

 

Ausstellungen
  •  Die Reformation in Magdeburg. Luther und die Johanneskirche. Dauerausstellung in der Johanneskirche Magdeburg, eröffnet im Februar 2013 

Gordon Musiol

Gordon Musiol B.A.

Fakultät für Humanwissenschaften
Institut für Geschichte
Gebäude 40 Zschokkstraße 32, 39104 Magdeburg, G40 - 176
Vita
  • Geboren 1976 in Magdeburg.
  • 1994 Abitur am Bettina-von-Arnim-Gymnasium in Magdeburg.
  • 1995 Grundwehrdienst in Munster/Niedersachsen; anschließend ab 1996 Studium der Rechtswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
  • 2008 Studium der Kulturwissenschaften (Geschichte im Hauptfach; Germanistik im Nebenfach) und seit 2013 im Masterstudiengang Europäische Kulturgeschichte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

  • Seit SS 2016 wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Geschichte der Neuzeit (16.-19. Jahrhundert) / Geschlechterforschung

Letzte Änderung: 24.10.2018 - Ansprechpartner: Mareike Fingerhut-Säck